Archiv für das Tag 'dispositionskredit'

Du suchst im Moment im Archiv von Privatkredit.

Zinssatz für Dispokredite sinkt

Die Zinsen für Dispositionskredite sind schon lange Diskussionsthema.
Besonders die Verbraucherschützer haben in der jüngeren Vergangenheit die Höhe der Dispo-Zinsen kritisiert.
Wenig verwunderlich angesichts der niedrigen Zinsen die Banken für das bereitgestellte Kapital zahlen müssen.

Zinsen für den Dispo-Kredit unter 10 Prozent

Es scheint sich endlich etwas zu tun bei den „Dispo-Zinsen“.
Die Zeitschrift „Finanztest“ hatte vor ungefähr 2 Monaten bei 1600 Banken die Höhe der die Dispo-Zinsen abgefragt.
Jetzt wurden wieder Kreditinstitute untersucht bei denen der Zinssatz damals bei mehr als 12,5 Prozent lag.
Immerhin waren das 350 der untersuchten 1600 Kreditinstitute.

Neben vielen kleinen Banken hat auch die Commerzbank ihren Zissatz für Dispositionskredite angepasst.
Mittlerweile steht bei der deutschen Großbank eine 11 vor dem Komma.
Die Commerzbank hat den Zinssatz von 13,24 auf 11,9 Prozent gesenkt.
Angesichts der Zinsen, die Kunden auf ihre Einlagen bekommen immer noch ein stattlicher Preis für einen Kredit.

Durch einen besonders großen Schritt ist die Sparkasse Niederlausitz aufgefallen, die den Satz von 13,50 auf 9,50 Prozent verringerte.

Die Targobank ist weiter bei den Banken mit den höchsten Dispozinsen, stolze 14 Prozent verlangt die Bank von ihren Kunden.
Aber auch einzelne Sparkassen machen Kasse mit dem Dispo., die Sparkasse Göttingen kassiert 13,50 Prozent für ihren Dispositionskredit.

Am günstigsten sind laut Finanztest zur Zeit die Volksbank Uckermark-Randow mit 4,5 Prozent und die Deutsche Skatbank mit einem Zinssatz von 5,25 Prozent.

60 der untersuchten Banken bieten mittlerweile einen Dispositionskredit zu einem Zinssatz an, der unter der 10 Prozent-Grenze liegt.

Geschrieben von Thomas am 11. Dezember 2012 | Abgelegt unter Dispokredit | Kommentare deaktiviert für Zinssatz für Dispokredite sinkt